Kaunas und Bezirk Kaunas.

64. Etappe. Kaunas – Lampėdžiai.

Kaunas – Lampėdžiai Durch das historische Zentrum von Kaunas

Kaunas ist die zweitgrößte Stadt Litauens. Auf der 1621 m langem Laisvės- oder Freiheits-Straße ist ausgezeichnete modernistische Architektur der Zeitperiode 1914 –1940 zu sehen, die zum europäischen Kulturerbe gehört. Die Vilniaus-Straße ist das „Tor“ zur mittelalterlichen Stadt Kaunas, die von hanseatischen Kaufleuten bewirtschaftet wurde. Der Wald-Wanderweg verläuft entlang der Laisvės-Straße, durchquert die Altstadt von Kaunas mit Kirchen, dem Rathausplatz und historischen Gebäuden und beschreibt einen Bogen entlang des Santakos-Parks, wo Litauens größter Fluss, die Nemunas und die Neris, zusammenfließen. Nachdem er den Fluss Neris überquert hat, führt der Wald-Wanderweg über Fuß- und Radwege weiter zum 4 km entfernten ehemaligen Kiesbruch Lampėdis, der überflutet worden ist und heute ein beliebter Erholungs- und Badeplatz für die Anwohner ist.

E