Der Wald-Wanderweg ist ein Fernwanderweg, Teil der E11, in den baltischen Staaten, der durch die waldreichsten Gebiete, regional, Natur und Nationalparks Litauens, Lettlands und Estlands führt. Die Route beginnt an der polnisch-litauischen Grenze bei der Stadt Lazdijai, führt durch Lettland und Riga und endet in Tallinn, Estland.

Name in Litauen: Mežtaka

Name in Lettland: Miško takas

Name in Estland: Metsa matkarada

Länge: 2141 km, Dauer: 102-114 Tage

• in Litauen – 747 km, 36-38 Tage

• in Lettland – 674 km, 31-38 Tage

• in Estland – 720 km, 35-38 Tage

Die Strecke ist in etwa 20 km langen Ein- oder Zweitagesabschnitten eingeteilt mit Übernachtungs- und Transportmöglichkeiten entlang der Route.

Straßenbelag: Asphaltstraße, Schotterstraße, unbefestigte Straße, Wanderweg, Gehwege, Holzwege, Sand-, Kies- und Felsstrände. Genauere Beschreibung siehe hier.

Höchste Punkte und Täler:

In Litauen: Nemunas-Tal, Samogitian (Žemaitija) Hochland

In Lettland: Rietumkursa-Hochland, historisches Tal von Abava- und Gauja, Veclaicene Hochland in Nord-Lettland

In Estland: Suur Munamägi (318 m über dem Meeresspiegel) Piusa historische Tal, Nordküste von Estland

Höhepunkte:

In Litauen: Nationalpark Dzūkija und Žemaitija, Regionalpark Nemunas Loop, Kaunas.

In Lettland: Kuldiga, Naturpark Abava-Tal, Nationalpark Kemeri, Nationalpark Gauja, Veclaicene Landschaftsschutzgebiet, Riga Altstadt.

In Estland: Nationalpark Lahemaa, Nationalpark Alutaguse, Suur Munamägi, Peipussee - der viertgrößte See Europas, Tallinn Altstadt.

 

The contents of this are the sole responsibility of and can under no circumstances be regarded as reflecting the position of the European Union.